Summary

Wir wollen ein Spiel mit dir spielen. Aber keine Angst - bleibende Schäden sind hoffentlich auszuschließen.

Description

Der Workshop richtet sich an all jene, die schon daran gedacht haben, bzw. sich vorstellen können, Gamification in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Neben der einen oder anderen Binsenweisheit aus der Forschung fokussieren wir uns auf unsere eigene alltägliche Anwendung in der Praxis.

Wir berichten von unseren erfolgreichen Praxisbeispielen und maßlos übertriebenen epischen Niederlagen welche wir auf dem Weg erlitten haben. Diese Reise wollen wir gemeinsam fortsetzen und die Gelegenheit nutzen im Labor eine entsprechende Anzahl von Versuchsobjekten zur Verfügung zu haben. Mit Ihnen gemeinsam soll unser Experiment „spielend arbeiten“ weitergeführt werden.

Interaktiv dürfen wir die Mitspieler in einen Irrgarten von Fakten und Aberglauben über Gamification führen. Es bleibt abzuwarten, ob wir mit Ihnen zusammen dann zu einem anderen Ausgang gelangen, den wir selbst noch nicht erblickt haben.

Unsere Fallbeispiele reichen von den Klassikern der Gamification wie Painsquad und FoldIt hin bis zu Eigenkreationen wie der Tasklotterie und Taskbattleship. Um unseren Lehrmeistern des Faches treu zu bleiben werden wir auch die eine oder andere Überraschung aus dem Hut zaubern.

Auch wenn Theoretiker und Faktensammler nicht gänzlich verhungern werden, sind Praktiker, die mit uns gemeinsam etwas erschaffen wollen, unser hauptsächliches Zielpublikum.

Ludi incipient!

 

Learning Objectives

Die Frage ob Gamification im Umfeld des Einzelnen sinnvoll verwendet werden kann, wurde behandelt.

Die gängigsten Fallstricke bei der Einführung von Gamification wurden erörtert.

Einfache Beispiele für den Einbau von „Spielen“ können mitgenommen und adaptiert werden.

Durch die praktische Anwendung als Spieler erleben die Teilnehmer eine andere Perspektive bezüglich Gamification.

Spieler/Teilnehmer sollen Spass haben

 

Format: Workshop (90 minutes)

Speaker Biography

Karin hat über 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen IT Abteilungen divergierender Branchen in Deutschland und Österreich. Ihre Rollen reichten dabei von Fachexperte für Business Intelligenz und Datawarehousing über Datenbankentwicklung bis hin zum IT Change Request und Claim Manager.

Heute ist sie Scrum Master bei Bearingpoint Technology und setzt ihren Fokus auf das Bilden von „Great Teams“. Schlüsselfaktor dafür ist ein sicheres Arbeitsumfeld welches differenzierten Gedankenaustausch ermöglicht.

Robert - Jack of all Trades - Master of None – Vom Entwickler zum Softwarearchitekten zum klassischen Projektmanager. Vom Startup zur Selbstständigkeit zum Consultant im Konzern. Product Onwer, Scrum Master und Agiler Coach. Die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln war immer ein willkommener Wegbegleiter.

Zuletzt wurde der Fokus wieder vom agilen Coaching in Großunternehmen auf das eigene Projektteam zurückgelenkt und dort ein neuer Schwerpunkt in Richtung Forschung zu Gamification im Arbeitsalltag gesetzt.