Summary

Mit LeSS lässt sich Scrum auf große Projekte übertragen. In diesem Workshop werden die Prinzipien und Abläufe von LeSS mit LEGO® veranschaulicht.

Description

In diesem interaktiven Workshop werden unter Zuhilfenahme von LEGO® die wesentlichen Prinzipien, Wirkungsweisen und Abläufe von LeSS auf spielerische Art und Weise veranschaulicht.

Die Workshopteilnehmer werden in einer Simulation alle an einem gemeinsamen Produkt arbeiten und dieses iterativ entstehen lassen. Dabei lernen sie spielerisch:

  • welche Wirkung eine kraftvolle Produktvision entfalten kann
  • wie selbstgesteuerte Synchronisation zwischen Produktentwicklungsteams funktioniert
  • wie engmaschiges Feedback zum entstehenden Produkt zwischen den Produktentwicklungsteams und den Stakeholdern sich auf die Effektivität der Entwicklung auswirkt
  • wie sich räumliche Nähe aller Projektbeteiligten auf die Entwicklungsarbeit auswirkt 

Der Workshop arbeitet dabei mit einer Mischung aus kurzen fachlichen Inputs zu LeSS, spielerischen Simulationssequenzen, in denen die Teilnehmer experimentieren und die Wirkungsweisen von Scrum und LeSS erspüren, sowie Retrospektiven-Sequenzen, in denen die Teilnehmerinnen eigenes und Gruppenverhalten reflektieren.

Für diesen Workshop sind keine Kenntnisse von LeSS erforderlich. Teilnehmer sollten Rollen und Abläufe von Scrum kennen und idealerweise schon Erfahrung mit Scrum besitzen.

Learning Objectives

  • Wie Scrum für große Projekte mit vielen Mitarbeitenden eingesetzt werden kann
  • Grundprinzipien, Wirkungsweisen und Abläufe von LeSS praktisch erleben
  • Erlebnis- und erfahrungsorientiertes Lernen kennenlernen

Format: Workshop (3 Hours)

 

Speaker Biography

Linh Dinh - ist als Agilist in Unternehmen unterschiedlicher Branchen tätig.  Glaubt als agiler Agnostiker an die agile Bewegung, jedoch nicht an die „one framework fits all“ Lösung. 42 ist nur eine Zahl wie 97. CSM, PSM, PSPO, SCP4

---

Gregor Karlinger ist seit mehr als 15 Jahren mit viel Freude und Elan in unterschiedlichen Aufgaben im IT-Umfeld tätig. Er hat Erfahrung als Entwickler, Requirements Engineer, Projektmanager, ScrumMaster, Scrum Product Owner und in der Führung von Teams.

Schwerpunktmäßig setzt er sich in den letzten Jahren als Agiler Coach mit der Einführung und der Verbesserung von agilen Vorgehensmodellen wie Scrum und Kanban auseinander. Dabei kümmert er sich besonders um den oft vernachlässigten Aspekt der Selbstorganisation der Teams. 

Er kombiniert als Berater Ansätze aus den Bereichen agile Vorgehensmodelle, Coaching und Organisationsentwicklung miteinander, um Unternehmen in der Softwareentwicklung dabei zu unterstützen, mit ihren Teams Höchstleistungen in den Kernprozessen zu erbringen.

 

Weiter arbeitet er als systemischer Coach mit Einzelpersonen und Teams an individuellen Wegen zur Problemlösung. Dabei ist es ihm sehr wichtig, ein Klima zu schaffen, dass von Vertrauen und Offenheit geprägt ist.