Track A — Europasaal A (7)

12:15 - 13:00

Der digitale Zwilling als Reisebegleiter in die agile Hardware Entwicklung

Speaker: Dominic Runge
Sprache: Deutsch
Format: Vortrag

Beschreibung:
Lange Zeit hat sich die agile Szene über die Entwicklung von Hardware Produkten Gedanken gemacht. Viele Ansätze, welche von den Expert:innen entwickelt wurden, sind aber schnell Richtung klassischem agilen Wasserfall abgedriftet. Hinzu kommen teilweise hohe regulatorische Hürden und prozessuale Vorgaben wie ISO und SPICE Standards, welche von Unternehmen erfüllt werden müssen. Insgesamt ein komplexes System entlang der Wertschöpfungskette. Eine vollständig agile Entwicklung war bis vor Kurzem technologisch nicht möglich. Durch die Einführung von Digital Twins, also die virtuelle Abbildung von realen Produkten und Bauteilen, kann die Branche einer Entwicklung nach Agile und Lean Prinzipien immer näher kommen. Auch die Möglichkeiten der digitalen Simulation sind weit fortgeschritten. Jedoch gibt es auch hier limitierende Faktoren, welche Unternehmen oft daran hintern neu zu denken und doch in alten Mustern zu verweilen. Oftmals ist es also ein Skill und Mindset Thema, um hier in die agile Produktentwicklung einzusteigen. Lassen sie uns gemeinsam die zukünftigen Produktentwicklungsprozesse (kurz PEP) der Automobil-, Maschinenbau- und Anlagenbau Branche beleuchten, wie Compliance hier eine Hilfe statt einer Bürde sein kann und wie die vertikale Co-Creation als Innovationstreiber in der Hardware fungieren kann.


Speaker Bio:

Dominic_Runge
Dominic Runge ist Managing Consultant Enterprise Transformation bei Capgemini Invent.

Venue:
Europasaal A
11:15 - 12:00

Access through OKRs - Insights zur OKR Transformation bei SKIDATA

Speaker: Sebastian Gratl, Andreas Mitter & Andrea Schmelz
Sprache: Deutsch
Format: Vortrag

Beschreibung:
Wir beginnen im Jahr 2020 und beschreiben den Weg eines Marktführers für Zutrittssysteme bei der Einführung von OKRs.

Die erste Phase der Covid-Pandemie hatte voll zugeschlagen, dem ursprünglich im Einsatz befindlichen Zielmanagementprozess auf Basis von MbO (Management by Objectives) wurden die Grenzen der Flexibilität und Mitarbeiter*innenzufriedenheit aufgezeigt.

Ein neuer Weg musste her - ein neuer Weg, der dem Unternehmen ermöglichte, flexibler auf Veränderungen zu reagieren. Und gleichzeitig wurden seine Mitarbeiter*innen viel stärker in die Umsetzung der strategischen Ziele miteinbezogen. Ein neues Maß an Transparenz und Zusammenarbeit sollte außerdem das Erfahren von Sinnhaftigkeit (Purpose) und Identifikation am Arbeitsplatz stärken.

Daher entschied die Unternehmensleitung Ende 2020 auf OKRs zu setzen.

Anhand der OKR Einführung unseres Kunden werden wir zeigen, wie die Einführung von OKRs vonstattengehen kann. Wir werden erklären, warum welche Entscheidungen getroffen worden sind und was daraus gelernt wurde, was gut und was weniger gut funktioniert hat und warum diese Transformation kein Ende hat.

Kurz um — die wahre Geschichte einer OKR Implementierung:
- Wo und wie fängt man eigentlich an?
- Wer macht was und wer hat was zu sagen und tut das auch? Welche Kompetenzen werden dabei benötigt?
- Wie stellt man sicher, dass Alle alles wissen und die Zielerreichung untereinander abgestimmt ist?
- Warum es ohne die Unternehmensführung nicht geht?
- Warum Fehler wichtig sind?
- Warum eine lernende Organisation ein wichtiger Bestandteil einer OKR Einführung sind?
- Warum die Transformation noch nicht am Ende ist und wie es weiter geht?

All das und noch mehr wird zeigen, warum OKRs sicher nicht gratis und ganz bestimmt nicht umsonst sind. "


Speaker Bio:

Sebastian_Gratl
Sebastian Gratl coached und begleitet im agilen Bereich. Seit vielen Jahren begleitet er Unternehmen mit systemischem Blick auf ihren Reisen in eine wertvollere, agilere Zukunft. Mit OKRs kam er das erste Mal 2008 in Berührung und ist seitdem überzeugt, dass diese Art der Zielfindung und Messung ein guter und richtiger Schritt ist Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen in die richtige Richtung zu weisen.
Andreas Mitter
Andreas Mitter ist Partner bei BearingPoint und seit mehr als 16 Jahren in der Beratung tätig und beschäftigt sich seit 2007 mit agilen Methoden. Dabei arbeitet er in unterschiedlichsten Rollen als Product Owner, Scrum Master und agiler Coach. Seit 2015 ist Andreas Mitter bei BearingPoint unternehmensweit für den Bereich Agile Advisory verantwortlich und begleitet mit seinem Team seit vielen Jahren verschiedene Unternehmen unterschiedlichster Branchen auf ihrem Weg zur agilen Organisation. Auf Konferenzen ist er Stammgast und trat bei vielen Konferenzen als Speaker auf.
Andrea Schmelz
Andrea Schmelz ist Talent & Development Managerin für SKIDATA. In ihrem Verantwortungsbereich fallen die Ausbildung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter und Manager, um sie für ihre Rollen bestmöglichst vorzubereiten und zu unterstützen. Sie konnte bereits von Anfang an den Rollout von OKRs in SKIDATA miterleben und mitgestalten. Als ehemalige Touristikerin und nun leidenschaftliche Organisationsentwicklerin fokussiert sie ihren Beitrag darauf positive OKR-Erfahrungen der Mitarbeiter zu bestärken und die OKR Coaches durch die eigene Weiterentwicklung zu motivieren.
Venue:
Europasaal A
10:00 - 10:45

Eine Reise ins Land von Mordor: Scaled Agile Framework (SAFe)

Speaker: Almudena Rodriguez Pardo
Sprache: Deutsch
Format: Vortrag

Beschreibung:
Provokative Aussagen wie „SAFe ist wie ein Parasit für die wirkliche Agilität” kann in Blogs und LinkedIn-Artikeln gefunden werden. Ist SAFe das Reich und die Basis des bösen Sauron?

Im Gegensatz dazu hat der „State of Agile Report” veröffentlicht, dass SAFe die beliebteste Methode ist, wenn es um die Skalierung agiler Methoden im gesamten Unternehmen geht - sie wird in 35% dieser agilen Initiativen eingesetzt! Auf der einen Seite scheint es ziemlich extreme Ansichten und sehr kritische Meinungen zu geben, wenn es um die Skalierung von Agile mit dem Scaled Agile Framework (SAFe) geht. Auf der anderen Seite gibt es für die meisten großen multinationalen Unternehmen keine bessere Alternative: Banken, Versicherungen, Telekommunikationsriesen und viele mehr setzen SAFe ein, und das sogar erfolgreich!

In meinem Vortrag werden wir über unsere Besuche im Land von Mordor berichten! Ich möchte einen genaueren Blick auf die anhaltende Konfrontation über Skalierungsmethoden werfen, die die agile Welt heute durchlebt. Darüber hinaus werde ich definieren, was SAFe ist und was nicht, und schließlich werde ich einige der Hauptargumente untersuchen, die unsere agile Community polarisieren.


Speaker Bio:

Almudena_Rodriguez
Almudena Rodriguez Pardo sammelte über 22 Jahre Praxiserfahrung in Telekommunikationsunternehmen als Entwicklerin, Market Support Engineer und in der Qualitätssicherung. Derzeit ist sie Partner bei dem internationalen Unternehmen Rodriguez Pardo & Assocs und arbeitet als Senior Business Agility Consultant: als passionierte Agile Expertin, mit einer sehr breiten praxisbezogenen Erfahrung in der Anwendung von Lean und Agile Methodologien, unterstützt Almudena mit ihrer Unternehmensberatung die erfolgreiche Agile Transformation in einem breiten Spektrum an Europäischen Unternehmen. Mit ihren Consultingleistungen betreut Almudena eine Vielzahl von Branchen wie Versicherungen, Telekommunikationen, Modemarken, Regierungen, Apps, Media, …, diese Erfahrungen sind die Grundlage für ihre Vorträge, wo sie theoretische Inhalte mit praxisbezogenen Beispielen und ›Best Practices‹ aus der Industrie kombiniert. Weiterhin ist Almudena international als Sprecherin bei den wichtigsten europäischen Agile Konferenzen tätig (zum Beispiel ScanAgile Helsinki, Aginext London, Agile Practitioners Tel Aviv, ScrumDays Stuttgart, Conference Agile Spain, Agile Conference Serbien). 2022 ist Almudena als Referentin bei der Agile Conference London, PMI Luxemburg und beim Business Analysis Day in Belgien eingeladen, so wie als Keynote Speaker bei der Forward Management 3.0 Konferenz in Berlin.

Venue:
Europasaal A
09:00 - 09:45

Keynote 2 — Jurgen Appelo: The unFIX Model for Versatile Organization Design

Speaker: Jurgen Appelo
Language: English
Format: Keynote

Description:
The unFIX model is a simple tool that helps you with versatile organization design. Unlike many agile scaling frameworks and self-management methods, unFIX has its focus on continuous innovation and the human experience. It facilitates gradual change, dynamic teams, and an important role to play for managers. But ... Don't we have enough agile scaling frameworks already? What's wrong with the other ones? Is this really something new? Isn't this just unproven theory? In this session, Jurgen Appelo presents his new unFIX model and the reasoning and inspiration behind it. Of course, he will also happily discuss all questions.


Speaker Bio:

Jurgen Appelo
Jurgen Appelo, is a serial founder, successful entrepreneur, author, and speaker, who ia pioneering management to help creative organizations survive and thrive in the 21st century. He offers concrete games, tools, and practices, so you can introduce better management, with fewer managers. He also offers a platform for you to share your practices and stories with the rest of the world.

Venue:
Europasaal A
Subscribe to this RSS feed